herbstprogramm 2020

Aufgrund COVID-19 Pandemie die Ateliers finden  nicht statt.

 

SKULPTUREN ATELIER

 

14.09 – 18.09

Anleitung durch Toni Reichl

In seiner Familie hat Toni schon in der Holzwerkstatt seines Vaters geschnitzt und gelernt. Dann folgte eine Metallausbildung und eine Prüfung bei der Münchner Kunstakademie. Seit einigen Jahrzehnten ist er als freischaffender Künstler in Sudfrankreich engagiert.

Mit enger Begleitung von Toni werden Sie mit Eisen, Beton und Gips, unter  Zuhilfenahme von Trennscheibe, Schweißbrenner usw, mehr oder weniger grosse Plastiken fertigen, die im Innen- und Außenraum aufgestellt werden können. Die Themen kann jeder frei wählen, abstrakt oder figurativ (Personen, Tiere, Pflanzen usw.). Mit speziellen Oberflächenverfahren, ist es möglich, dass Eisen durch Rost zu altern und diesen chemisch zu stabilisieren. Die Beton- und Gipsskulpturen können sie z.B. auch mit einer Bronze Patina bearbeiten.

Je nach Größe und Gewicht, gibt es die Möglichkeit die Skulpturen mitzunehmen, oder wir kreieren Skulpturenpark im Garten unserer Einrichtung.



 

ATELIER mit POWER TEX

 

12.10 – 16.10

Anleitung durch Anna Hauser-Pellerin

Seit 25 Jahren lebt und arbeitet Anna in Sudfrankreich als Künstlerin und Kunsttherapeutin.

Im Rahmen der künstlerischen Begegnungen bietet sie Ihnen ein Skulpturen-atelier mit Power-tex an.

Power-tex ist ein umweltfreundliches Medium auf Wasserbasis, das als Stoffverhärter genutzt wird und viele Möglichkeiten kreativen Ausdrucks bietet, z.B. durch die Recyclage von Kleidungsstücken.

Im Gegensatz zu dem verblüffenden Bronzeeffekt, sind die Skulpturen sehr leicht und Sie haben so die Möglichkeit, die Kreation mit nach Hause zu nehmen.

Es ist keinerlei künstlerische Kenntnis notwendig, um eine decorative Figur herzustellen.

 

MUSIK ATELIER

 

23.11 – 27.11

Anleitung durch Matthias Bäcker

Matthias nahm schon mit 6 Jahren seine ersten Akkordeonstunden. Mit 16 Jahren begann er Schlagzeug zu lernen und spielte in mehreren Rockgruppen.

Heute findet er Erfüllung in der Straßenmusik und dem direkten Kontakt mit den Menschen.

Matthias möchte euch einladen gemeinsam in eine wunderbare Welt einzutauchen und auf dieser Reise unabhängig von unterschiedlichen Sprachen, Religionen und Kultureinflüssen miteinander zu kommunizieren und zu verschmelzen. Es geht in dieser musikalischen Woche darum, gemeinsam, prozessorientiert daran zu arbeiten Hemmungen zu verlieren, zu kommunizieren, zu respektieren eben gemeinsam zu musizieren.

Es besteht die Möglichkeit die musikalische Ergebnisse im Film & Ton aufzunehmen damit jeder für sich eine Erinnerung nach Hause mitnehmen kann.

Alle Atelier sind kostenlos.

Nur bei Übernachtung fallen die Unterkunftskosten von 8 Euro täglich an.

Für die Anmeldung rufen Sie uns an (+33 (0)6 330 66 313) bzw. schreiben Sie uns eine Email (campusvivendi@gmail.com)

Aufgrund COVID-19 Pandemie die Ateliers finden nicht statt.

Scroll to Top